Krankheit und Heilung


Krankheit ist weder Grausamkeit noch Strafe, sondern einzig und allein ein Korrektiv; ein Werkzeug, dessen sich unsere Seele bedient, um uns auf unsere Fehler hinzuweisen, um uns vor größeren Irrtümern zurückzuhalten, um uns daran zu hindern, mehr Schaden anzurichten, und uns auf den Weg der Wahrheit und des Lichts zurückzuführen. Die Heilkunst besteht darin, zu erkennen, welche Therapie für wen am Besten ist, wissend, daß die Krankheit und die Therapie dem Patienten und dem Therapeuten der Weiterentwicklung dient. Der Therapeut ist nur Katalysator der schöpferisch-geistigen Heilkraft, um die Eigenheilungskräfte anzuregen, um eine Harmonie von Körper, Seele, Geist wiederherzustellen.

(Dr. Edward Bach: „Blumen die durch die Seele heilen“)